Wilder Chaga Pilz an einem Baum in Lappland

Chaga Pilz: Stärkt den Körper und belebt den Geist

Chaga PilzDer Chaga Pilz ist ein besonders vitalstoffreicher Baumpilz, der bereits seit Jahrhunderten in Lappland, Sibirien als Tonikum und Heilmittel verwendet. Chaga wird wegen seiner erstaunlichen vitalisierenden Eigenschaften als Lebenselixier verehrt.

Erst in der heutigen Zeit wissen die Forscher mehr über den Chaga Pilz und stellen fest, dass er wahrscheinlich das stärkste Antioxidans ist, das es auf der Welt gibt. Nicht umsonst wird der Chaga Pilz als König der Vitalpilze bezeichnet. Menschen, die regelmäßig Chaga Tee trinken, bemerken oft eine beachtliche Steigerung ihrer geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit. In den letzten Jahren wurde der Chaga Pilz in der westlichen Welt insbesondere als krebshemmenden Naturheilmittel bekannt.

Doch welche Vitalstoffe sind dafür verantwortlich? Wie wird Chaga Tee richtig zubereitet und was müssen Sie bei der Auswahl und Anwendung unbedingt beachten? Folgen Sie uns in die Welt des geheimnisvollen Chaga Heilpilzes!

Was ist der Chaga Pilz?

Chaga Pilz an BirkeDer Chaga Pilz (Inonotus obliquus) ist ein Baumpilz der sich vom Holz seines Wirtsbaumes ernährt. Er wächst auf Birken, Erlen Buchen und einigen anderen Laubbäumen. Jedoch werden nur die auf Birken wachsenden Chaga Pilz Exemplare für die Teezubereitung verwendet.

Der Chaga Pilz wird bis 50 cm groß. Sein äußeres ist schwarz, rissig und erinnert den Betrachter an das Aussehen von Holzkohle. Der wilde Chaga Pilz kann bis zu 25 Jahre alt werden.

In der Volksmedizin Lapplands wird der Chaga Pilz in Form von Tee als Heilmittel zur Behandlung von Psoriasis, Gastritis, Diabetes, Krebs, Asthma und vielen anderen Krankheiten verwendet. Wie neueste Forschungen zeigen, besitzt er einen sehr hohen ORAC-Wert, der ihn zu eines der stärksten antioxidativen Mittel der Welt macht.

Chaga Pilz Anwendungsgeschichte

Die ersten Aussagen zur heilkundlichen Nutzung des Chaga Pilzes sind schon sehr alt und stammen aus dem 12. Jahrhundert. Schriftliche Aufzeichnungen zeigen, dass der berühmte Kiewer Großfürst Wladimir Monomach durch Chaga Pilz Tee von Lippenkrebs geheilt wurde.

Laut medizinischen Darstellungen russischer Ärzte aus dem 19. Jahrhundert, sollen auch sie ihre Krebspatienten erfolgreich mit Chaga kuriert haben.

Der Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn ist davon überzeugt, dass er dem Chaga Pilz seine Genesung von Krebs mit verdankte. Solschenizyn erkrankte in den 1950er Jahren an Krebs, der durch schulmedizinische Operationen und Behandlung behandelt wurde.

Die Krebserkrankung kehrte zurück und daraufhin behandelte sich der Schriftsteller auch mit dem Chaga Tee. Aufgrund dieser Heilung beschreibt er den Chaga Pilz in seiner halb- autobiografischen Novelle “Krebsstation”, die 1967 auf dem Buchmarkt erschien.

Wasserextrakte aus dem Chaga Pilz wurden 1955 vom russischen Gesundheitsministerium als offizielles medizinisch wirksames Heilmittel anerkannt und zugelassen.

Chaga Pilz Vitalstoffe

Der Vitalpilz besitzt wertvolle Inhaltsstoffe wie:

  • Vitamin D3
  • verschiedene B-Vitamine
  • Aminosäuren
  • Zink
  • Germanium
  • Selen
  • Magnesium
  • Mangan
  • Bor
  • Betulin 
  • Lanosterol (natürlich vorkommendes Steroid)
  • Triterpene
  • Superoxid-Dismutase (kupferhaltiges Enzym)
  • Melanine (natürlicher bräunlich bis schwarzer Farbstoff)
  • Polysaccharide, vor allem Beta-Glucane
  • Flavonoide

Insgesamt liegen im Chaga Pilz über 300 Vitalstoffe vor. Je nach Klima und Standort, an dem der Chaga Pilz wächst, kann der Gehalt der verschiedenen Mineralien variieren. Dabei gilt grundsätzlich, dass die Vitalstoffe und Antioxidantien mit steigender Kälte zunehmen, da sich der Pilz selbst mit seinen Vitalstoffen vor dem harten, eisigen Klima schützt.

Chaga Pilz kaufen

Chaga Pilz kaufen

Chaga Pilz hilft bei diesen Erkrankungen

Der Chaga Pilz unterstützt die Behandlung von Viruskrankheiten und wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Darüber hinaus kann der Heilpilz:

  • den Körper vor den Schäden freier Radikale schützen
  • das Immunsystem stärken
  • die Blutzirkulation verbessern
  • den Alterungsprozess verlangsamen
  • die Gehirnfunktion verbessern
  • Angst und Stress lindern
  • die Gesundheit der Schilddrüse verbessern
  • Muskel- und Gelenkschmerzen vermindern
  • chronische Müdigkeit bekämpfen
  • hohen Blutdruck senken
  • das Wachstum von Tumoren hemmen
  • hohen Blutzucker senken
  • Allergien vorbeugen
  • hohe Cholesterinwerte senken
  • Entzündungen des Zahnfleisches reduzieren
  • Nebenwirkungen Chemotherapien verringern
  • beim Abnehmen helfen
  • das Lymphsystem entschlacken
  • die geistige und körperliche Stresstoleranz erhöhen
  • die Gesundheit der Haut verbessern
  • Kraft und Energie erhöhen
  • das Immunsystem tonisieren und ausbalancieren
  • bei der Entgiftung der Leber und Niere unterstützen
  • Hefepilze (Candida) im Darm beseitigen
  • eine gesunde Darmflora fördern
  • die Melaninproduktion steigern

Der Chaga Pilz wird zum Beispiel als effektives Naturheilmittel in der Volksmedizin Lapplands für die Behandlung folgender Probleme und Erkrankungen eingesetzt:

  • Rheuma
  • Multiples Sklerose
  • Arteriosklerose
  • Magengeschwüre
  • Asthma
  • Diabetes 
  • Prävention und Therapie von Krebs
  • Hauterkrankungen wie Akne, Psoriasis und Neurodermitis
  • Bluthochdruck
  • Candida 
  • Erkrankungen der Galle, Leber 
  • Parodontose
  • Morbus Crohn
  • Hämorrhoiden
  • Herzprobleme
  • Osteoporose
  • Fibromyalgie
  • Grippe
  • Morbus Parkinson
  • Allergien
  • Tinnitus
  • Demenz

Der Chaga Pilz Tee stellt ein Verjüngungsmittel des menschlichen Körpers dar. Er löst Schlacken aus dem Magen-Darm-Trakt und stärkt und entgiftet die inneren Organe. Dabei gehen entzündliche Prozesse sowie Kalk- und Cholesterinablagerungen im Herz-Kreislaufsystem messbar zurück.

Wie kann das sein, dass der Chaga Pilz bei so vielen unterschiedlichen Erkrankungen helfen kann?

Der Grund dafür ist, dass der Chaga Pilz ein Adaptogen ist. Wissenschaftler bezeichnen damit biologisch aktive natürliche Pflanzen und Pilze, die den menschlichen Körper stresstoleranter machen.

Die Anti-Stress Effekte von Adaptogenen liegen in der natürlichen Harmonisierung der Hormondrüsen, des Immunsystems, der Herzleistung und der Gehirnaktivitäten.

Der Chaga Pilz ist ein Adaptogen, das die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit enorm stärkt. Die Adaptogenen Vorteile vom Chaga Pilz zeigen sich beispielsweise in seiner ausbalancierenden Wirkung auf den Blutdruck.

Chaga Pilz Anwendungsformen

Der legendäre Vitalpilz kann in Form von Chaga Tee und Chaga Tinktur verwendet werden.

Die effektivste und ursprünglichste Anwendungsform ist Chaga Tee, da die meisten seiner Vitalstoffe wasserlöslich sind. So können diese bioaktiven Substanzen wie beispielsweise die schwarzen Melanine vom Körper leicht verstoffwechselt werden. Chaga Pulver dagegen kann nicht verdaut werden und deshalb Nebenwirkungen hervorrufen. Für Chaga Pulver werden oft minderwertige gezüchtete Pilze verwendet. Das Chaga Pilz Pulver ist auch anfälliger für den Befall mit Schimmelpilzen.

Der Chaga Pilz wird nach der Ernte in Brocken zerteilt und getrocknet. Die Brocken werde für die Teezubereitung verwendet.

Chaga Tee Zubereitung und Dosierung 

Für die Zubereitung einer Tasse Chaga Tee werden 3 Brocken Chaga Pilz in einem Kochtopf mit 500 ml Wasser zum Kochen gebracht. Lassen Sie das Wasser 10 min kochen und gießen danach das Teewasser durch ein Teesieb.

Die verwendeten Pilzstücke können Sie bis zur nächsten Zubereitung in einem Glas mit Wasser im Kühlschrank aufbewahren und insgesamt 15 bis 20 Mal auskochen.

Die Kochzeit verlängert sich, je häufiger die Stücke verwendet wurden. Verfärbt sich das Teewasser nach einer Abkochung von 20 min nur noch schwach gelb, dann geben Sie unbedingt ein neues Pilzstück hinzu und belassen die bisher verwendeten Stücke mit im Topf. Bei neuen Chaga Pilz Brocken reicht oft eine Abkochung von 3 bis 5 min aus.

Chaga Pilz Einsatzgebiete

Chaga Pilz reguliert Bluthochdruck

Bluthochdruck kann durch Chaga Tee natürlich gesenkt werden. Der Chaga Pilz gilt in der Volksmedizin als natürlicher Blutdrucksenker. Der blutdrucksenkende Effekte des Chaga Tees sind milder als chemische Blutdrucksenker und haben keine negativen Nebenwirkungen.

Außerdem senken wichtige Inhaltsstoffe im Chaga Pilz Cholesterin und harmonisieren das Nervensystem, da sie die Ausschüttung von Stresshormonen in den Nebennieren vermindern. Stress, Ängste und eine Anhäufung von Cholesterin an den Gefäßwänden sind meist ausschlaggebend für Bluthochdruck.

Darüber hinaus verbessern die Vitalstoffe im Chaga Pilz die Fließeigenschaften des Blutes, indem sie verhindern, dass die Blutplättchen zusammenkleben. Dadurch wird gleichzeitig die Belastung für das Herz gesenkt. Chaga Tee harmonisiert den Blutkreislauf, indem er zu hohen Blutdruck senkt und niedrigen Blutdruck erhöht.

Chaga Pilz schützt und stimuliert die Leber

Durch eine Entgiftung der Leber können Sie Ihre Gesundheit verbessern. Ist die Leber gesund, wandelt sie Glukose in Energie um und reinigt das Blut von Giftstoffen. Ist die Leber allerdings mit Giftstoffen überladen, kann sie ihre Arbeit nicht mehr richtig ausüben. Es lagern sich vermehrt Abfallprodukte des Stoffwechsels in den Organen, der Haut und den Arterien ab.

Chaga Tee kann aufgrund seiner zahlreichen antioxidativen Inhaltsstoffe die Zellen der Leber vor Schädigung durch Giftstoffe schützen. Die Chaga Vitalstoffe regenerieren die Entgiftungsfunktion, indem sie das überschüssige Fett in der Leber abbauen. Darüber hinaus regt Chaga Tee den Gallenfluss an und unterstützt die Leber damit bei der Reinigung. 

Da die Vitalstoffe im Chaga Pilz Triglyceride und Cholesterin vermindern und die Darmflora wieder aufbauen, wird verhindert, dass Giftstoffe in das Blut gelangen können. 70 % des Blutes, das die Leber versorgt, stammt aus dem Darm. Aus diesem Grund tragen die Giftstoffe, die aus dem Darm ins Blut gelangen, entscheidend zu Lebererkrankungen bei.

Um die Leber in ihrer Arbeit zu unterstützen und von Grund auf zu reinigen, werden 2 Mal pro Tag 400 ml Chaga Tee getrunken. Die 1. Tasse sollte auf nüchternen Magen ca. 30 min vor dem Frühstück getrunken werden.

Lassen Sie am besten während Ihrer Leberreinigungskur von einem Arzt die Leberwerte kontrollieren, sodass Sie sehen können, wann sich die Leber regeneriert hat. Sie werden die Besserung auch an Ihrem Körpergefühl erkennen.

Chaga Pilz Wirkung und Anwendung bei Arteriosklerose

Der vitale Chaga Pilz kann die Gesundheit der Arterien auf mehreren Wegen verbessern. Er besitzt einen starken entzündungshemmenden Effekt und mindert damit entzündliche Prozesse in den Gefäßen, die an der Verdickung der Arterienwände beteiligt sind.

Gleichzeitig modulieren seine Inhaltsstoffe das Immunsystem, sodass die Angriffe der Fresszellen auf die Zellen der Arterienwände nachlassen und sie den Kampf gegen Viren, Hefepilze und Bakterien aufnehmen, die ansonsten die Entzündungen in den Blutgefäßen verstärken.

Weiterhin vermindert Chaga Pilz aufgrund seiner starken antioxidativen Substanzen den oxidativen Stress in den Blutgefäßen, der mit für die Arteriosklerose verantwortlich ist.

Zudem gilt der Chaga Pilz als sehr gutes Heilmittel, um erhöhte Fettwerte im Blut zu senken, die unter anderem zu den Ursachen von Arteriosklerose zählen.

Um der Arteriosklerose vorzubeugen, genügt bereits eine Tasse Chaga Tee pro Tag. Dadurch wird der menschliche Körper ausreichend mit antioxidativen Stoffen versorgt.

Chaga Pilz gegen Gastritis

In der überlieferten Erfahrungs- und Volksmedizin wird der Chaga Pilz bereits seit Jahrhunderten in Form von Tee zur Behandlung von Gastritis eingesetzt. Gerade heute, in der stressigen, leistungsorientierten Zeit wird Gastritis sehr häufig unterschätzt.

Die entzündungshemmenden Vitalstoffe im Chaga Pilz helfen der Magenschleimhaut auf natürliche Weise und sorgen für eine gesunde Verdauung, indem sie die entzündete Magenschleimhaut beruhigen.

Außerdem kann der Chaga Tee Helicobacter pylori neutralisieren. Substanzen im Chaga Pilz, die die Regeneration der Magenschleimhaut ermöglichen, sind zum Beispiel Germanium, Triterpene, Melanin, Betulinsäure und Flavonoide sowie weitere, noch nicht erforschte Inhaltsstoffe.

Die wundheilenden Effekte der verschiedenen Antioxidantien und Vitalstoffe verstärken sich dabei gegenseitig. Durch die Behandlung mit Chaga Pilz in leicht verdaulicher Teeform kommen die entzündungshemmenden Vitalstoffe in direkten Kontakt mit den Magenwänden und können ihre volle Wirkung schnell und gründlich entfalten.

Für die Zubereitung des Chagatees sollte unbedingt wilder Chaga Pilz und keine Extrakte oder Pulver verwendet werden. Die ideale Dosis sind 2 Tassen Tee pro Tag.

Chaga Pilz Wirkung bei Krebs

Der Chaga Pilz enthält sehr viele Substanzen, die durch eine komplexe und vielschichtige Art und Weise ihre Wirkung im menschlichen Organismus entfalten. Oft wirken sie noch besser, als sich durch die Wissenschaft nachweisen lässt. Insbesondere bei Krebs.

Neben der Verwendung zur Vorbeugung von Krebs gewinnt der Chaga Pilz bei der Hemmung der Metastasenbildung und des Tumorwachstums immer mehr an Bedeutung.

Beispielsweise ist das im Chaga Pilz gefundene Sterol Inotodiol auf direkte Weise stark krebshemmend. Außerdem ist der Chaga Pilz hochgradig antioxidativ und wirkt sich schützend auf die Verdauungsorgane aus.

Seit langem wird der Chaga Tee zur Behandlung von Magen- und Darmkrebs, Hodgkin-Lymphom und Hautkrebs verwendet.

Chaga Pilz lindert Parodontitis

Der Chaga Tee verbessert die Gesundheit des Zahnfleisches, da seine Vitalstoffe antibakteriell im Mund wirken. Der Chaga Tee wirkt dabei entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem, indem er die Entgiftung des Körpers verbessert.

Nur ein gut funktionierendes Immunsystem kann den Zahnfleischrückgang stoppen. Außerdem kann sich durch eine Chaga Teekur die Zusammensetzung des Speichels positiv verändern.

Chaga Tee sollte zur Behandlung von Parodontitis am besten morgens nach dem Aufstehen getrunken werden. Ebenso kann er als Mundspülung Verwendung finden. Dazu sollte er mindestens 1 bis 5 min im Mund einwirken dürfen. Anschließend durch die Zahnzwischenräume ziehen.

Chaga Pilz gegen Candida

Mithilfe der Polyphenole im Chaga Pilz lässt sich das Wachstum von Candida Hefepilzen im Darm aufhalten. Sie bekämpfen den Hefepilz direkt, indem sie in seine Schutzschicht eindringen. Gleichzeitig wird die Darmschleimhaut regeneriert und die Durchblutung der Darmwände verbessert.

Schließlich ist eine gute Durchblutung gerade in diesem Bereich eine wesentliche Voraussetzung für einen gesunden Körper. Außerdem fördert der Chaga Pilz das Wachstum von Bifidobakterien, die zu einer harmonischen Darmflora beitragen. Candida albicans kann nicht mehr wachsen, sobald die guten und für eine gesunde Darmflora wichtigen Bakterien überwiegen.

Chaga Pilz Studien

Die heilsamen Auswirkungen auf die Gesundheit des Chaga Pilzes wurden in vielen verschiedenen wissenschaftlichen Studien belegt, vor allem in Bezug auf Krebs. Zum Beispiel kann der Chaga Pilz im Anfangsstadium die Entwicklung von Krebs abwehren. Außerdem verbessert er das allgemeine Wohlbefinden der Patienten.

Chung M. J. et al. fanden 2010 in Korea heraus, dass die Inhaltsstoffe im Chaga Pilz das Wachstum von Tumoren hemmen. (1)

Auch die antivirale Wirkung des Chaga Pilzes konnte durch Studien bestätigt werden. Dr. Kahlos aus Finnland konnte bereits 1996 eine deutlich hemmende Wirkung auf den Grippevirus nachweisen. (2)

Das Gleiche zeigten Studien von Dr. Shchelkanov und Kollegen im Jahr 2014. (3)

Dass das Extrakt des Chaga Pilzes eine Hemmung gegenüber Hepatitis C Viren zeigt, konnte Dr. Shibnev V. 2011 in seiner Studie beweisen (4).

Ähnliche Beiträge

Keine Beiträge gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü